Blog

Was ist der ideale Umsatz einer erfolgreichen Retargeting-Kampagne?

Gepost door Jorrit Baerends
Wednesday 23 Apr 2014

Durch Retargeting sprechen Sie potentielle Kunden an, die sich Ihre Produkte oder Dienste bereits angesehen haben. Aber wie erstellt man die ideale Retargeting-Kampagne, um diese Interessenten zu Kunden zu machen? In diesem Artikel finden Sie Tipps für eine erfolgreiche Konzeption.

Je nach Schritt im Kaufprozess ansprechen

Nicht jeder Besucher hat sich die Website auf die gleiche Weise angesehen. Angenommen, Sie haben einen Webshop mit Damenschuhen verschiedener Marken. Manche Besucher haben die Startseite besucht und sind dann wieder gegangen. Sie haben nicht weiter geklickt. Diese Besucher sind weniger wertvoll als Besucher, welche die Produktseite besucht und vielleicht sogar etwas in ihren Einkaufswagen gelegt haben.

Es ist empfehlenswert, die Informationen, die Sie von früheren Besuchern haben, zu nutzen. An welchem Punkt haben Sie den Kaufprozess beendet (Trichter)? Je weiter jemand in den Trichter gelangt ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass diese Person auf kurze Sicht einen Kauf tätigt. Das kann bei Ihnen sein, aber auch bei der Konkurrenz, wenn Sie nicht richtig reagieren.

Gebot und Lebensdauer variieren

Eine erfolgreiche Retargeting-Kampagne berücksichtigt die verschiedenen Schritte im Kaufprozess. Das Gebot und die Lebensdauer der Kampagne werden entsprechend angepasst. Für die Startseite empfiehlt sich eine lange Lebensdauer von einigen Monaten mit einem relativ niedrigen CPM-Gebot. Wenn der Besucher den Kauf schon fast getätigt hat, ist es vernünftig, das Gebot zu erhöhen, aber die Lebensdauer der Kampagne auf ungefähr einen Monat zu verkürzen.

  • Startseite: niedriges Gebot, lange Lebensdauer
  • Produktseite: mittleres Gebot, mittlere Lebensdauer
  • Einkaufswagen: hohes Gebot, kurze Lebensdauer

Es empfiehlt sich, Besucher auszuschließen, die bereits einen Ankauf gemacht haben und die Dankesseite besucht haben. Gehen Sie hierfür wie folgt vor: Erstellen Sie zunächst die verschiedenen Segmente und geben Sie dann die Besucher der Dankesseite bei „Herausfiltern“ ein.

Nachstehend folgt ein Beispiel, wie Sie die Kampagne für die Produktseite erstellen. Erst wird das Segment erstellt.

Anschließend bestimmen Sie das Segment „Produktseite“ und setzen Sie andere Segmente auf„Ignorieren“. Die Besucher, die auch Ihre Dankesseite besucht haben, filtern Sie heraus.

Erstellen einer Retargeting-Kampagne

Für die Kampagne benötigen Sie in jedem Fall vier Segmente: alle Besucher, Produktseite, Einkaufswagen und Dankesseite.

Man muss erst ein Segment erstellen, um die Besucher der Dankesseite ausschließen zu können. Diese sind ja schon Kunden.

Um die Reichweite optimal zu nutzen, ist es empfehlenswert, alle Möglichkeiten auf dem Gebiet von Retargeting zu verwenden. Hierbei werben Sie sowohl im Web als auch auf Facebook.

Schlussendlich haben Sie 9 verschiedene Kampagnen

Klicken Sie hier und starten direkt eine erfolgreiche Retargeting-Kampagne. Bei Fragen können Sie sich an support@adcrowd.com wenden

Ihre Retargeting-Plattform

Sind Sie bereit für Retargeting im ganzen Web?
Starten Sie in drei Minuten!